MS „Zeulenroda“

1984 * 1985 * 1986 * 1987 * 1988 * 1989 * 1990 * 1991

Schwesternschiffe: MS „Hellerau“ „Themar“ „Oelsa“ „Karlshorst“ „Eisenberg“

Auf diesen Seiten geben wir einen Überblick über die Patenschaft der Besatzung der MS „Zeulenroda“ und den Werktätigen des VEB Möbelkombinat Zeulenroda.

Patenschaften gab es in DDR in vielen Bereichen. Sie spiegeln sowohl die Kultur und Zeitgeschichte aber auch die Wirtschaft und gesellschaftlichen Gegebenheiten wider.

Solche Fakten zu bewahren ist nötig für das umfassende und vollständige kulturelle und historisch- visuelle Gedächtnis der Gesellschaft und Grundlage zeithistorischer Forschung.

Zur Technik der MS „Zeulenroda“

Schiffstyp Neptun Holzfrachter Typ 401 Serie Hellerau
Gebaute Schiffe 6 Stück
Baujahre 1965 – 1967
Länge über alles 92,93 Meter
Breite 14,20 Meter
Seitenhöhe7,00 Meter
Tiefgang5,90 Meter
Bruttoregistertonnen2.546
Nettoregistertonnen1.424
Zuladung 3.640 Ladetonnen
Besatzung23 Mann
Motor2.300-PS-Dieselmotor
Antrieb1 Festpropeller
Höchstgeschwindigkeit12 kn bzw. 22 km/h
HerstellerVEB Schiffswerft Neptun, Rostock
ReedereiVEB Deutsche Seereederei Rostock
Stapellauf1966 (Fahrzeit bis 2009)
Die MS Zeulenroda im Hafen

MS Zeulenroda im Hafen

Schiff MS Zeulenroda im Hafen mit Takraf Kran

MS Zeulenroda im Hafen

Bild der MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR, Nord Ostsee Kanal, Kanalbrücke Kiel Holtenau, März 1990, Fotograf Norbert Pilz

Fotograf Norbert Pilz, MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR,

Nord Ostsee Kanal, Kanalbrücke Kiel Holtenau, März 1990

Bild von Fotograf Norbert Pilz, MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR, Nord Ostsee Kanal, Einlaufen Schleuse Kiel, März 1990

Fotograf Norbert Pilz, MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR,

Nord Ostsee Kanal, Einlaufen Schleuse Kiel, März 1990

Bild von Fotograf Norbert Pilz, MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR, Nord Ostsee Kanal, Einlaufen Schleuse Kiel Wik, März 1989

Fotograf Norbert Pilz, MS Zeulenroda, Heimathafen Rostock DDR,

Nord Ostsee Kanal, Einlaufen Schleuse Kiel Wik, März 1989